« Back to Glossary Index

Bruchsteinmauerwerk

Bruchsteinmauerwerk ist eine traditionelle Form des Natursteinmauerwerks, bei der zumeist lokal vorkommende Natursteine zusammen mit Mörtel verarbeitet werden.
Die Bruchsteine werden nur grob bearbeitet, um sie relativ parallel und damit vermauerbar zu machen. Man schichtet das Mauerwerk auf und dichtet die Fugen mit Mörtel.
Etwa alle 1,5 Meter sollten dabei zur Stabilisierung Läufer- oder Bindesteine eingebaut werden, die jeweils über die gesamte Länge der Mauer reichen. In Mauern, seltener bei Gebäuden, lässt man diese Läufersteine oft ein Stück weit herausstehen und erhält so begehbare Stufen. Bruchsteinmauerwerk wird heute, trotz seiner schönen Optik, kaum noch im Hausbau, aber vielfach im Garten- oder Landschaftsbau genutzt.
« Back to Glossary Index