« Back to Glossary Index

Fußbodenheizung

Die Fußbodenheizung ist ein Heizungstyp, bei dem die Wärme zur Beheizung der Räumlichkeiten nicht über im Raum vorhandene Heizköper, sondern durch im Boden befindliche Heizelemente abgegeben wird.
Sie gehört zur Gruppe der Flächenheizungen. Fußbodenheizungen gibt es als Warmwasserleitungssysteme und als elektronisch heizende Systeme. Außerdem werden sie in Nass- und Trockensysteme unterschieden. Nasssysteme werden im Esstrich, üblicherweise direkt beim Bau des Gebäudes verlegt. Trockensysteme werden über dem Esstrich, unter einem zusätzlichen Bodenbelag verlegt und eignen sich daher auch gut für die Nachrüstung. Die Vorteile von Fußbodenheizungen sind das angenehme „Bodengefühl“ und die Platzersparnis durch das Fehlen von Heizkörpern. Nachteile sind die allgemein höheren Kosten, eine weniger direkt reagierende Erwärmung und gewisse Einschränkungen bei der Auswahl der Bodenbeläge.
« Back to Glossary Index