« Back to Glossary Index

Grunddienstbarkeit

Die Grunddienstbarkeit regelt bestimmte Rechte die ein Eigentümer eines bestimmten Grundstücks dem Eigentümer eines anderen, in der Regel benachbarten, Grundstücks einräumen kann.

Üblicherweise sind dies bestimmte Nutzungsrechte, wie etwa Wegerecht, Durchfahrtsrecht oder das Recht, Leitungen zu verlegen oder Wasser zu entnehmen. Der Inhaber einer Grunddienstbarkeit kann nur der Eigentümer eines anderen Grundstücks sein. Zur Festlegung oder Aufhebung einer Grunddienstbarkeit bedarf es der Einigung beider Parteien und zudem zwingend eines Eintrags im Grundbuch. Als Unterart der Grunddienstbarkeit gibt es zudem noch die besondere persönliche Grunddienstbarkeit, die nicht zugunsten eines Grundstücks, sondern nur zugunsten einer Person festgelegt wird.

« Back to Glossary Index