« Back to Glossary Index

Keller / Unterkellerung

Unter dem Keller versteht man einen üblicherweise unter einem oberirdischen Gebäude befindlichen Gebäudeteil, der abgeschlossen und unter der Erdoberfläche ist.
Neben der Nutzung als Garage, dienen sie oft als Lager- und Hauswirtschaftsraum oder zur Unterbringung von Heizungsanlagen, Warmwasserspeichern oder ähnlicher Haustechnik. Da Keller aufgrund moderner Bauweisen aber nicht mehr unbedingt feucht und kalt sind, können sie verschiedene Nutzungsarten haben. Oftmals werden sie auch als zusätzliche Wohn- oder Arbeitsfläche genutzt. In diesen Fällen müssen sie allerdings besonderen Vorschriften der Landesbauordnung genügen. Ob sich die Unterkellerung eines Wohnhauses lohnt, muss natürlich der Einzelfall entscheiden. Allerdings kann man, grob gerechnet, für etwa 10% Mehrkosten bis zu 40% zusätzlichen Raum erhalten.
« Back to Glossary Index