« Back to Glossary Index

Lebensdauer

Die Lebensdauer oder Gesamtnutzungsdauer einer Immobilie bezeichnet den geschätzten Wert, in der eine Immobilie dem Käufer oder Bauherren zu Verfügung steht.
Dieser Werte variieren stark je nach Bauart, Typ und Nutzungsart des Gebäudes. Einfamilienwohnhäuser sind hier natürlich kaum zu vergleichen mit Industriehallen oder großen Bürokomplexen. Wichtiger Faktor zum Erreichen der optimalen Lebensdauer, unabhängig vom Typ der Immobilie, ist jedoch stets eine ausreichende Instandhaltung der Immobilie. Die Gesamtnutzungsdauer von Gewerbeobjekten (Lager- und Produktionshallen) wird zwischen 50-60 Jahren veranschlagt, die von Geschäftshäusern und Ladenlokalen etwa bei 60-80 Jahren. Bei (Miet-)Wohnhäusern gelten 80-100 Jahre als Richtwert. Grundsätzlich ist allerdings zu sagen, dass diese Gesamtnutzungsdauer in vielen Fällen deutlich überschritten wird. Als Restnutzungsdauer wird die geschätzte Lebensdauer abzüglich der bereits genutzten Jahre bezeichnet.
« Back to Glossary Index