« Back to Glossary Index

Liegenschaftszinssatz

Der Liegenschaftszins dient zur Bestimmung des Werts von Immobilien.
Er ist aber nicht mit einem normalen Zinssatz zu verwechseln, sondern ein zentraler Bestandteil bei der Wertermittlung einer Immobilie im Ertragswertverfahren. Die Höhe des Liegenschaftszinssatzes wird nach Grundstückslage, der Art und der Restnutzungsdauer eines Objektes bestimmt und berechnet. Vernachlässigt man den Bodenwert und die wirtschaftliche Restnutzungsdauer, kann man den Liegenschaftszins als Richtwert vereinfacht wie folgt überschlagen: Jahresreinertrag der Immobilie / Kaufpreis => Liegenschaftszins

« Back to Glossary Index