« Back to Glossary Index

Pelletheizung

Die Pelletheizung ist eine Alternative zur Gebäudeheizung mit Öl oder Gas.
Der Betrieb der Heizung funktioniert indem ein Spezialbrenner mit den Holz-Pellets versorgt wird, diese werden bei Zentralheizungen über eine Transportschnecke automatisch und nach Bedarf vom Lagerraum abgeleitet. Bei Pelletheizungen unterscheidet man grundsätzlich zwei verschiedene Arten: Es gibt die kleinere Variante des Einzelofens, mit etwa 6-8 kW, oder aber, für einen größeren Energiebedarf, die sogenannten Pellet-Zentralheizungen. Neben der Unabhängigkeit von Gasnetzbetreibern und deren Preispolitik, macht eine Pelletheizung auch unabhängig von den immer knapper und teurer werdenden fossilen Brennstoffen generell. Allerdings sind die Anschaffungskosten für eine Holzpelletheizung etwa 1,5-2x so hoch wie bei einer normalen Öl- oder Gasheizung – sie ist also eher eine Langzeitinvestition.
« Back to Glossary Index